SpieleTipps vom Kenner II

By | Oktober 14, 2015

Liebe Lotto-Freunde,
mein Name ist Dieter Kenner und ich spiele seit rund 25 Jahren Lotto. Als alter Lotto-Hase habe ich schon einiges an Spielerfahrung zusammen getragen, daher lasse ich mir nur ganz selten eine Ziehung entgehen. Jeden Mittwoch und Samstag schaue ich mir die Tagesschau im Fernsehen an und erwarte mit Spannung die Ziehung der Lottozahlen. Für mich ist dieses wöchentliche Ritual der pure Nervenkitzel – auch nach 25 Jahren Diensterfahrung. Für viele von uns mag die Ziehung der Lottozahlen im TV in Zeiten der digitalen Revolution etwas antiquiert wirken, aber für mich gehört die Live-Übertragung einfach dazu. Sicherlich ist es heutzutage möglich sich die Ziehung jederzeit bequem im Internet anzuschauen – aber für mich ist das einfach nicht dasselbe. Ich nutze das Internet lieber für sinnvolle Dinge, zum Beispiel zum Bloggen.
Ich habe in meiner 25 jährigen Lottokarriere schon über fünfzig kleine und mittlere Geldgewinne für mich verbuchen können. Der ganz große Jackpot war bisher noch nicht dabei – aber mein Bilanz ist dennoch ganz passabel. Außerdem – wo bliebe denn der Nervenkitzel, wenn wir schon alles im Leben erreicht hätten?
Natürlich lässt sich so ein Lottogewinn nicht etwa im Voraus planen. Nichtsdestotrotz lassen sich mitunter ein paar Regelmäßigkeiten benennen, die gerade den Spielern, die noch nicht auf einen so großen Erfahrungsschatz zurück blicken können, nützlich bei der Jagd nach den Millionen seien können.

Regelmäßiges Spielen erhöht die Gewinnchance
Je öfter Sie an Ziehungen teilnehmen, desto höher ist die statistische Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn. Platzieren Sie deshalb Ihre Gewinnzahlen nicht nur in Deutschland sondern auch bei internationalen Lotterien wie EuroJackpot oder Mega Millions.

Vermeiden Sie unbedingt Allerweltszahlen
Achten Sie darauf individuelle Zahlen zu spielen, dadurch erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit bei einem Gewinn die ausgeschüttete Summe in Ihrer jeweiligen Gewinnklasse zu erhöhen. Als Faustregel gilt: Vermeiden sie beim Tippen die Zahlen 7 und 3, sowie die 25. Die 19 ist als Teil des Geburtsdatums ein absolutes NO-GO!

Vermeiden Sie das Tippen grafischer Muster
Sondern entscheiden Sie sich lieber für die sporadisch getippten Zahlen am rechten unteren Rand – natürlich mit Ausnahme der Zahl 7. Zahlenreihen wie 2,3,4,5,6 scheiden aus den oben genannten Gründen natürlich völlig aus.

Verlieren Sie nicht den Kopf
Erfahrungsgemäß ist der Umgang mit Geld ein Sache des Charakters. Wer vor seinem Lottogewinn vom Sparen nichts wusste, wird mit dem neuen finanziellen Segen wohl kaum zum Sparfuchs werden. Aber auch vor dem möglichen Hauptgewinn gilt: Behalten Sie immer die Übersicht über Ihre Ausgaben und Gewinne. Denn Sie wissen am Besten, was Sie sich leisten können.

Weiterhin viel Glück

Ihr Dieter Kenner